Trenchcoat nähen – elegant mit Ballonrock und trotzdem einfach!

Trenchcoat nähen

Ihr wollt euch mal an einen selbstgenähten Mantel trauen? Wisst aber nicht, ob das zu kompliziert ist? Dann hätte ich hier was für euch: Dieses wunderschöne Schnittmuster ist von Burda und nennt sich Tikva-Trench.

Tikva Trenchcoat

Ich habe den Trenchcoat schon vor geraumer Zeit genäht, aber weil er so schön ist und so gut zum Frühlingswetter passt, wollte ich ihn euch hier noch einmal vorstellen.

Klamotten nähe ich ja eher selten und zu dem Zeitpunkt hatte ich noch fast gar nix Aufwendiges genäht,  aber zu meiner Überraschung ist der Mantel trotzdem total gut und tragbar geworden! Also – nur Mut: Ihr schafft das auch!

Sommermantel nähen

Schnittmuster

Die Anleitung ist auf Englisch, aber gut verständlich. Ein Liste mit Übersetzungen der wichtigsten Fachbegriffe findet ihr auf meiner Seite Englische Übersetzungen und Umrechnungen. (Schreibt mir gerne, wenn ihr Begriffe vermisst)

Das Schnittmuster selber (der Download der Schnittteile) kostet 6 Dollar, aber die Anleitung kann man vorab kostenlos einsehen. Ihr könnt also schon mal einen Blick reinwerfen und abschätzen, ob ihr alles versteht und ob sich die Anweisungen für euch machbar anhören.

Tikva Trenchcoat

Schnittmuster

Die Anleitung ist auf Englisch, aber gut verständlich. Ein Liste mit Übersetzungen der wichtigsten Fachbegriffe findet ihr auf meiner Seite Englische Übersetzungen und Umrechnungen. (Schreibt mir gerne, wenn ihr Begriffe vermisst)

Das Schnittmuster selber kostet ein paar Dollar, aber die Anleitung kann man vorab kostenlos einsehen. Da könnt ihr also schon mal abschätzen, ob ihr alles versteht und ob sich die Anweisungen für euch machbar anhören.

Material

Hier die Stoffe, die ich für meinen Mantel verwendet habe. Ihr könnt natürlich auch davon abweichen:

Außenstoff: Popeline

Innenstoff: Futterstoff

Bügeleinlage: Vieseline dünn

Gürtelschnalle

Knöpfe

Kosten: ca. 60€

Trenchcoat nähen

Fazit

Der Schwierigkeitsgrad war in der Nähanleitung als „advanced“ angegeben. Kann ich so nicht bestätigen, war echt auch für mich machbar. Sowieso scheinen diese Einstufungen manchmal etwas willkürlich zu sein: Das Peony-Kleid, dass ich danach genäht habe, war als „einfach“ eingestuft, forderte mich aber mindestens genauso….

Besonders begeistert bin ich von dem Ballonrock. Außerdem ist der Mantel gefüttert, hat eine Kellerfalte im Rücken UND Taschen! Großartig, oder?

Also: Wenn euch der Mantel gefällt, kann ich euch nur zum Nachnähen motivieren!

Hier noch ein paar Bilder des fantastischen Werkes:

Trenchcoat nähen Tikva Trench

Trenchcoat nähen

Übergangsmantel nähen

Übergangsmantel nähen

Trenchcoat nähen Burda

Bis zum nächsten Mal!

Bastelschaf

Bastelschaf

Werbeanzeigen

22 thoughts

    1. So wie ich das Hamburger Wetter kenne, kann ich ihn wahrscheinlich etwa eine Woche tragen, bevor ein Mini-Sommer kommt und dann gleich nahtlos wieder Winter 😉

      Dann wärst du mit deinem wieder goldrichtig! 😉

      Liken

    1. Das sagst du so… Der Mantel war ja nicht so auf Figur geschnitten wie das Kleid – insofern mussten die Abnäher auch nicht so exak sitzen 🙂
      Mit der Anleitung von Peony komme ich ja auch klar, nur mit den Schnittkorrekturen leider nicht!!! 😥
      Ich probiere das Probekleid jetzt noch mal eine Größe kleiner zu nähen -vielleicht hilft das ja….

      Liken

  1. Ich glaube, um mich an den Mantel zu erinnern, lese ich noch nicht lange genug mit. Schön, das du ihn noch mal zeigst. Ich finde ihn sehr gelungen.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    Liken

  2. Der ist toll geworden und steht dir ausgezeichnet! 🙂
    Garbardine… Damit werde ich mich mal beschäftigen. Ich kenne den Stoff namentlich nur aus Gesprächen meiner Großmutter, wenn es um Kleidung ging.
    lg dani

    Liken

    1. Gabardine ist toll – die hab ich auch für mein Peony-Kleid besorgt. Ist nicht so fludderig wie viele Baumwollstoffe, knüddelt fast nicht und sieht sehr hochwertig aus.
      Also bestens geeignet für leichte Mäntel oder Kleider, die einen etwas festeren Stoff benötigen.

      LG

      Liken

    1. Ist natürlich etwas frisch, mit den Ärmeln – aber zum einen kann man ja auch was Langärmeliges drunterziehen, das kann auch nett aussehen, und zum anderen ist der Mantel eh was für sonnige Tage. Also als ich die Fotos gemacht habe, war mir zumindest nicht zu kalt! 🙂

      Liebe Grüße
      Conny

      Liken

  3. Das ist ein echt unglaublich schöner Mantel. Ich traue mich ja noch nicht drüber, aber es reizt mich schon. Ich finde auch die Fütterung sehr hübsch. Ich würde die Gürtelschnalle nicht austauschen, das war das was mir als erstes aufgefallen ist… die stylische Gürtelschnalle.

    Liken

Hinterlasse einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.